Rancho Paraiso Paso Finos

Aktuell befinden sich sechs Paso Finos in meinem Besitz, die zusammen mit drei Einstellern in zwei geschlechtergetrennten Herden leben. Die Basis bilden mein Hengst Carino und die beiden Stuten Sinaida und Baika. Hier finden Sie Carino's bisherige Nachkommen:

El Carino del Lago de la Luna

Carino ist gekört (2015) und leistungsgeprüft (2016 nach dem 40-Minuten-Modell - Note 8,5 - Leistungshengst) beim Bayerischen Zuchtverband für Kleinpferde und Spezialrassen e. V.


Er verfügt über sehr viel rhythmischen Tölt, enormen Leistungswillen, Größe und iberische Eleganz. Das hat er bislang auch weitervererbt. Seine ersten Nachkommen werden in 2018 unter den Sattel genommen.


In erster Linie aber ist er eine grundehrliche Haut, mein zuverlässigstes, unkompliziertestes Reitpferd, sprich: einfach ein Schatz. 

La Sinaida de Juancarin

Sinaida ist mein "Fino für alle Fälle". Sie ist extrem sensibel und zieht ihre Sicherheit vom Reiter, was uns anfangs vor gewisse Herausforderungen stellte. 


Wir haben uns zusammengerauft - und heute ist sie meine Seelenverwandte und das "Herzstück" von Rancho Paraiso. Sie schaukelt meine fünfjährige Tochter durch die Gegend, genauso wie sie Neu- oder Wiedereinsteigern zu den ersten Tölterlebnissen verhilft. 


2016 wurden wir beide von der Cavallo getestet und haben außerordentlich gut abgeschnitten. 

Baika de Oro

Während ich Carino und Sinaida zweijährig gekauft und selbst ausgebildet habe, ist Baika der bislang einzige Fino, den ich vor dem Kauf tatsächlich probegeritten habe. Es war nicht geplant, sie zu kaufen, die Situation denkbar ungünstig - aber es war um mich geschehen. 


Baika ist klein, aber oho. Power und Talent kombiniert mit dem "will to please" machen sie in meinen Augen zu einem Traumpferd.

Sie ist tragend von Carino für 2019.